Andreas Martin Eisen [Personal Life Coach] Soforthilfe: 01 77 - 33 11 88 6 Allgemeine Lebensberatung; “Burn Out”-Vorsorge, eigenes Auszeithaus

Achtsamkeitstraining, Auszeitbegleitung, Burnout-Therapien, Chancen-Management, Counseling, Einzelcoaching, Mediation & Meditation, Mentoring, Motivationstraining, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstbewusstseintraining, Selbstfindungskurse, Super- vision, Vision Quest, Work/Life-Balance, Trainerausbildung + Hintergrundinformation

Curriculums und Kurse

Curriculum (Lehrplan)

Curriculum (Pl. Curricula; aus lateinisch: Wettlauf, Umlauf, Kreisbahn, Lauf [z. B. eines Gestirns]) wird gelegentlich mit „Lehrplan” oder Lehrzielvorgabe gleichgesetzt. Ein Lehrplan ist in der Regel auf die Aufzählung der Unterrichtsinhalte beschränkt. Das Curriculum orientiert sich hingegen mehr an Lehrzielen und am Ablauf des Lehr- oder Lernprozesses oder des Studiengangs. Insbesondere enthält es Aussagen über die Rahmenbedingungen des Lernens. In der didaktischen Fachdebatte wurde der Begriff Curriculum Anfang der 1970er Jahre aus den USA (re)importiert und sollte eine möglichst präzise Regelung nicht nur von Lernzielen und Lerninhalten, sondern auch von Lernprozessen und der Lernorganisation umfassen.
Im englischsprachigen Raum verwendet man für den Lehrplan eines einzelnen Kurses eher syllabus, während curriculum auf das gesamte Studium oder das Lehr-Lern-Angebot eines Schulsystems, einer Schulstufe, einer Schulform oder eines Faches bezogen wird. Schulische Curricula werden häufig als Spiralcurriculum konzipiert. Moderne Curricula ordnen zudem ihre Ausbildungsmodule verschiedenen Lernbereichen zu und streben dadurch einen systematischen Kompetenzerwerb an.

Kurs (Lehrveranstaltung)

Ein Kurs ist ein Sammelbegriff für Lehrveranstaltungen unterschiedlichster Formen. Er beschreibt den Weg von einem Ausgangspunkt zu einem Lernziel (vgl. Curriculum). Ein Kurs erlaubt es, ein Lernangebot zu einem (Dienstleistungs-)Produkt zu machen, dessen Gesamtkosten sich mehrere Teilnehmer teilen können. Darin unterscheidet er sich vom Einzelunterricht. Von einem Kurs als ausgearbeiteter Lernweg ist seine Durchführung zu unterscheiden, also die Angebotsinformationen, wann, wo, zu welchen Kosten, mit welcher minimalen/ maximalen Teilnehmerzahl der Kurs angeboten wird.  Umgangssprachlich wird in der Regel unter einem Kurs die Präsenzveranstaltung mit zwei Elementen gefasst: Das eigentliche Lernprodukt mit dem konkreten Durchführungsangebot. Wichtige Informationen über die Rahmenbedingungen für einen Kurs sind Hinweise auf die persönlichen Voraussetzungen, gegebenenfalls auf formale Voraussetzungen (beispielsweise bestimmte Abschlüsse oder Besuch des Vorkurses) und auf eine gegebenenfalls besondere Methodik und Kursform. Diese Faktoren liegen der Ausgestaltung eines Curriculums stets zugrunde. Entsprechend wichtig kann ihre Erwähnung für eine qualifizierte Teilnahmeentscheidung sein.