Andreas Martin Eisen [Personal Life Coach] Soforthilfe: 01 77 - 33 11 88 6 Allgemeine Lebensberatung; “Burn Out”-Vorsorge, eigenes Auszeithaus

Achtsamkeitstraining, Auszeitbegleitung, Burnout-Therapien, Chancen-Management, Counseling, Einzelcoaching, Mediation & Meditation, Mentoring, Motivationstraining, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstbewusstseintraining, Selbstfindungskurse, Super- vision, Vision Quest, Work/Life-Balance, Trainerausbildung + Hintergrundinformation

Mentor

Klärung bedeutet zunächst das “Klarmachen”, das “klar Schiff machen”, “reinen Wein einschenken”,  Klartext oder Tacheles reden! Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen; mit Worten im Sinne von Aufschluss geben, Verdeutlichung in Ausführungen und Dialogen bzw. der klassischen “unverblümten” Aussprache, klassische Beispiele sind auch die Begriffsklärung, die Problemklärung und die Klärung von Sachverhalten.

Im medizinisch-psychologischen Bereich meint Klärung eine Form der Diagnose. Dabei kann die kognitive, die emotionale und die motivationale Klärung unterschieden werden. Verstehen wiederum definiert sich durch die Klärung des Was, Wieso und Wozu einer Situation. Anm. Technisch gesehen entspricht eine mehrstufige Klärung einer Reinigung!

Aufklärung

Aufklärung ist der gute Wille, der Dummheit zu schaden.” - Peter Sloterdijk, sat1, 18. Mai 2008, 23:35

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.” - Immanuel Kant, 1784

Erklärung

Eine Erklärung ist ein kommunikativer Akt, mit dem man Aufschluss in einer unklaren Lage zu geben versucht. Der Begriff hat zwei verschiedene Bedeutungen: Im ersten Fall bedeutet “Erklärung” die Beschreibung eines Phänomens, die Erläuterung eines Sachverhaltes. Im zweiten Fall bedeutet “Erklärung” die Nennung der Ursachen eines Phänomens.

Eine Erklärung „überzeugt”, sie „leuchtet ein”, sie kann auch „nicht zufriedenstellend”, oder „enttäuschend” ausfallen. Der Adressat kann eine Erklärungen als Entschuldigung eines Verhaltens, das er als verletzend empfand, „annehmen”, oder für sich zu dem Ergebnis kommen, dass er sich mit ihr „nicht abfinden” wird, auf eine aufrichtigere, ehrlichere Erklärung hoffen wird. Man spricht von einer „kindgerechten Erklärung”, wenn man die Erklärung auf das Verständnisvermögen eines Kindes ausrichtet. Man gibt einem Phänomen eine „natürliche Erklärung”, wenn im Raum naturwissenschaftlich erfassbarer Vorgänge bleibt. Man kann, das charakterisiert die Ausrichtung des Wortes auf den Adressaten, von einer „einfühlsamen Erklärung” sprechen - nicht aber von einer „einfühlsamen Behauptung”, oder einem „einfühlsamen Beweis”. Die Definition des Wortes ist schwierig, da mit der Zufriedenheit des Adressaten ein sich der Definition entziehender Faktor im Spiel ist.