Andreas Martin Eisen [Personal Life Coach] Soforthilfe: 01 77 - 33 11 88 6 Allgemeine Lebensberatung; “Burn Out”-Vorsorge, eigenes Auszeithaus

Achtsamkeitstraining, Auszeitbegleitung, Burnout-Therapien, Chancen-Management, Counseling, Einzelcoaching, Mediation & Meditation, Mentoring, Motivationstraining, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstbewusstseintraining, Selbstfindungskurse, Super- vision, Vision Quest, Work/Life-Balance, Trainerausbildung + Hintergrundinformation

Intuitive Massagen

Intuitive Massage ist eine Kunst - und ein Selbstentdeckungsprozess ohne Ende. Vor allem eines lehrt uns das Mysterium des Körpers mit seinen ständig neuen Überraschungen: Demut. Schließlich ist unser Körper unser unmittelbarster Berührungspunkt mit dem Leben und das Werkzeug unserer Kommunikation mit der Umwelt. Nur leider wächst unser Verstand im Zuge der Beschleunigung unseres technologisch beherrschten Alltags schneller als unsere Sinneswahrnehmung. Infolgedessen missachten wir oft das, was uns unser Inneres mitteilen möchte - und was wir auch ohne weiteres verstehen könnten, wenn wir nur mal ruhig zuhörten, besonders dann, wenn wir auch noch liebevoll und sorgsam berührt werden. In meinem eigenen Leben war das Berühren ein Geschenk der Liebe: Meine erste Freundin war eine natürliche Heilerin. Ihre warmen und starken Hände entzückten meinen Körper mit selbst gemachten Kräuterölen und wunderbaren Handgriffen, vor allem wenn ich krank war. Ihr intuitives Einfühlungsvermögen flößte mir ein unbeschreibliches Vertrauen ein, das allen ärztlichen Beistand überflüssig machte. Der Genuss ihrer Berührungen, die meinen Körper mit Wärme und Freude erfüllten, ist für mich bis heute der Inbegriff aller Entspannung und Heilprozesse geblieben. Ihr Geschenk hat mich dazu inspiriert, nachzuforschen, so weit ich zurückdenken kann. Berührung wurde für mich ein Mittel, anderen meine Liebe zu geben, ob im Arbeits- oder Privatleben.

Heutzutage leben die meisten von uns in einer überreizten Umwelt … durch zu viele Anrufe, TV, Werbung, Ampeln, Verkehrslärm, Internet und E-Mails werden wir geistig ständig stimuliert zu fantasieren und unsere Gefühle beiseite zu drängen. Diese Überstrapazierung aller Sinne lässt unsere Fähigkeit verkümmern, solche versteckten inneren Zeichen und Winke und unsere natürlichen Impulse überhaupt zu registrieren - was oft zu Verspannung, Schmerz und letztlich Krankheit führt. So als versuche man, inmitten von lautem Getrommel einer leisen Flöte zu lauschen. Elektromagnetische Felder umzingeln uns, die Radio- und Fernsehwellen, der Handysmog, die Elektro-Haushaltsgeräte usw. vermehren sich mit rasendem Tempo und hinterlassen tiefe Spuren in unserem Körper. Durch die Technisierung unseres Lebens sind wir zwar besser informiert denn je, haben aber darüber unsere ureigenen Informationsquellen aus den Augen verloren - und damit unsere Fähigkeit, aus unserem Innern heraus zu lernen. Kurz: unsere Intuition ist verschollen.

Durch Berührtwerden kann diese Lücke gefüllt, dieser Prozess neutralisiert werden, denn dadurch wird unser innerer Gleichgewichtssinn wieder wach. Körperkontakte katapultieren uns ins Hier und Jetzt. Die Wärme einer liebenden Hand lässt automatisch unseren Atem tiefer gehen und weckt Hautempfindungen, die wiederum direkte Botschaften von Wohlbefinden und Entspannung an das limbische Hirn, unser Gefühlszentrum, schicken.

Dieses Lebendigwerden im gegenwärtigen Augenblick löst innere Ausdehnung und Stille aus. Wenn eine Berührung tiefe Entspannung bringt, wird sie ein Tor zur Meditation und damit zum Schlüssel der Regulierung und Harmonisierung dissonanter Energien. Ist der Geist ruhig, lauscht das Herz - und der Punkt, wo der Geist still wird, ist über den Körper zugänglich. Im Zustand der Meditation nimmt man anders wahr, wird das Berühren qualitativ anders. Es wird zum Geschenk, zur Teilnahme, zur Botschaft der Liebe und Selbstbesinnung. Gesundheit und Heilung sind die mühelose Folge. Stille ist ein Botenstoff und ein Mittel, die nötige Energie aufzubringen, um alles bisher Bekannte hinter dir zu lassen. Sie öffnet das Tor, um nachzuforschen und dich selbst zu entdecken, sie schafft Raum für neue Möglichkeiten, frischere Verhaltensweisen.

Wenn wir mit unserer Intuition in Einklang sind, wissen wir nichts „von vornherein”, sondern dann offenbart uns der gegenwärtige Augenblick, was wir jeweils brauchen, um den Augenblick zu meistern. Diese Offenheit fordert unsere Intelligenz dazu heraus, sich auf jede Situation einzulassen - was das Zusammenspiel mit unseren Freunden, Familienangehörigen und Klienten bereichert. Jede Situation ist einmalig. Das ist das Schöne, wenn man aus der Arbeit am Körper eine Meditation macht. Wenn du mit einem anderen auf den Wellen reitest, hat dein Verstand keine Chance sich einzumischen. Wenn wir intuitiv berühren, können wir zunehmend einfühlsamer und gezielter Kontakt mit unserem eigenen Körper aufnehmen. Selbst beim Erlernen von Techniken steuert dann unsere Intuition zwei Dimensionen bei: das Gespür für uns selbst und das Gefühl dafür, was im Augenblick angebracht ist.

Massage verhilft zu Leichtigkeit und Entspannung und schult den Sinn für Sicherheit und Verletzlichkeit - die erforderlich sind, damit sich der emotionale Körper entfalten kann. Wenn wir den Körper eines anderen Menschen berühren, verstärkt dessen Energiefeld das unsere und verändert seine Frequenz und Intensität. Somit ist auch der Körper des Massierenden zutiefst betroffen und kann diese zusätzliche Energie zu bewussten Umschichtungen nutzen.

Heilen findet dann statt, wenn der magische Zusammenschluss mit der Lebenskraft im Kern stattfindet, der uns offenbart und verrät, was Lebendigkeit heißt und wie sie sich durch den Körper zum Ausdruck bringen möchte. Heilwerden heißt, dass du dir das „Heile und Ganze” in Erinnerung rufst, dich wieder daran erinnerst, wer du bist, bevor der Verstand beginnt, das „Ich” vom „Du” zu trennen. Der Körper findet auf natürlichem Wege zu seiner Heilung, sobald er entspannt und offen ist.

Wenn wir den Körper liebevoll und einfühlsam berühren, werden die Energien eingeladen, aus dem Kern an die Oberfläche zu kommen und dabei alle Spannungen auszuräumen, die sich gern in den tieferen Schichten ansammeln. Die Lebensenergie befindet sich in einem ständigen Veränderungsprozess; dasselbe gilt für einen lebendigen Körper. Berühren erzeugt Raum und Flexibilität - und es transformiert, veranlasst das Potenzial, sich zu kristallisieren. Man kann jemanden durch Berühren dazu inspirieren, bewusster und leichter mit sich umzugehen, nicht nur alte Wunden oder chronische Schmerzen zu heilen, sondern vor allem zu lernen sie zu vermeiden, oder besser gesagt: den Körper zu achten - als Werkzeug der inneren Führung und Quelle von Kraftreserven. Intuitive Massage lädt dich ein, deine eigenen Wahrnehmungen zu erforschen und deinen innersten Regungen zu vertrauen sowie zuzulassen, dass du durch Berühren herausfindest, was Lebendigkeit und Stille bedeuten. Mit den Händen hören: Die verschiedenen Energieschichten aufspüren und deine Hände tiefer in das Energiefeld eindringen lassen. Einen Energiekreis herstellen, wo es kein Geben und Nehmen mehr gibt, sondern nur noch einen einzigen Strom von Lebenskraft, der zwischen zwei Menschen kreist und beide speist. Lernen offen und hellwach zu bleiben für die manchmal unerwarteten Auswirkungen, die nicht von vornherein einzuschätzen sind. Darauf zu vertrauen, dass dein Körper weiser ist als dein Verstand.